Zum Inhalt

Das 6-Horizonte-Modell (Kata)

Das 6-Horizonte-Modell (Kata)

Ein drittes Modell, neben den "Vier Kriteren" und den "Drei Schritten" aus der Kata "Erledigen" kann helfen, die eigene Arbeit noch besser zu reflektieren. Gehe davon aus, dass du durch die konsequente Anwendung des GTD-Systems die Stufen 0-2 (Handlungen, Projekte und Verantwortungsbereiche) fest im Griff hast. Jetzt widmen wir uns hier den Stufen 3-5 Zukunftsfaktoren, Ausrichtungen und Absichten.

Dies sollten wir regelmässig tun, mindestens jedoch einmal im Jahr.

  • Lies das Kapitel 9 in David Allens Buch "Wie ich die Dinge geregelt kriege" (Das 6-Stufen-Modell).
  • Beginne zu überlegen, welche Ziele du dir für die nächsten 1-2 Jahre vornehmen willst. Schreibe jede Idee auf ein Blatt.
  • Konzentriere Dich dann auf einen Zeithorizont der 3-5 Jahre in der Zukunft liegt. Wo willst du dann stehen? Wo wird deine Firma dann stehen? Welche externen Einflüsse werden auf Dich direkt oder indirekt einwirken? Schreibe jede Idee auf ein Blatt.
  • Überlege dir als letztes, welchen Sinn dein Dasein in einer Zeit viel weiter als 5 Jahre in der Zukunft gehabt haben und haben soll. Schreibe jede Idee auf ein Blatt.
  • Verarbeite die Notizen und entscheide, ob etwas dabei ist, was du wirklich, wirklich in Gang bringen willst. Wenn nicht, entsorge die Idee.
  • Entscheide für die Ideen, die übrig geblieben sind, was du damit machen möchtest, z.B.
  • Ein neues Projekt anlegen
  • Auf die Liste Eines Tages / Vielleicht setzen
  • Noch mehr Zukunftsideen (mit einem Partner oder Freund) ausarbeiten
  • Die Ideen mit anderen Teilen und um Feedback bitten
  • Professionelle Hilfe (z.B. Coach) einholen

  • Stell dir einen Termin in Deinem Kalender ein (< 12 Monate), an dem du diese Übung wiederholen willst

ProTip: Such dir für diese Übung einen Ort, an dem du durch nichts gestört werden kannst.

ProTip: Wähle eine Uhrzeit, zu der du viel Energie hast.

ProTip: Sorge dafür, dass du nicht gleich einen Anschlusstermin an diese Übung hast.

Kommentare