Zum Inhalt

Anhang

Exkurs: Fragetechniken im Expert Debriefing

Der Aufbau einer persönlichen Wissenslandkarte erfolgt als Dialog zwischen dem Moderator und dem Experten (ggf. ist auch der Nachfolger anwesend).

Als Moderator setzen Sie Fragetechniken ein. Das Ziel der angewandten Fragetechnik ist es, den Dialog zu beginnen bzw. zu vertiefen und den Gesprächspartner dabei rhetorisch zu lenken. (Wichtig: Lenken und nicht manipulieren!)

Die Fragetechniken können klassifiziert werden, z.B. nach

  • Offene Fragen
  • Geschlossene Fragen
  • Reflektierende Fragen
  • Hypothetische Fragen

Im Expert Debriefing kommen immer Mischformen vor. Hinter den Beispielen sind die Anwendungsbereiche im Prozess aufgeführt (pWLK = Persönliche Wissenslandkarte allgemein/ SND = Soziales Netzwerkdiagramm)

Offene Fragen:

  • Was haben Sie vorher alles gemacht? (Arbeitshistorie)
  • In welchen Rollen sind sie unterwegs? ( Aufgaben)
  • Was waren Ihre Aufgaben? (Aufgaben/ Arbeitshistorie)
  • Welche Ansprechpartner hatten Sie? (pWLK/SND)
  • Woran machen Sie das fest? (Aufgaben)
  • Wer kann dazu noch etwas sagen/ beitragen? (pWLK/SND)
  • Wie würden Sie das formulieren? (pWLK/SND)

Geschlossene Fragen:

  • Wie lange wollen wir in der Arbeitshistorie zurückgehen? (Arbeitshistorie)
  • Wo ist das eingeflossen? (Frage nach der Dokumentation)
  • Ist „A“ wichtiger als „B“? – (Priorisierung der Aufgaben)
  • Ist das so korrekt aufgenommen? – (Erstellung der pWLK)

Reflektierende Fragen:

  • Habe ich das richtig verstanden, dass … (pWLK/ Podcast)

Hypothetische Fragen:

  • Was ist das schlimmste, was ihrem Nachfolger passieren könnte?
  • Was kann in den ersten 3 (6/ 9) Monaten nach ihrem Weggang passieren?
  • Wenn Sie noch 3 Monate länger bleiben würden, was würden Sie dann machen?
  • Welche Ideen haben Sie, die noch nicht umgesetzt wurden?
  • Wenn Sie etwas ändern könnten, was wäre es?

Änderungshistorie

Version Bearbeitet von Beschreibung Änderung Datum
2.0 Simon Dückert Beschreibung des neuen Prozesses, Überarbeitung des Werkzeugkastens. 09.02.2009
2.1 Marc Nitschke, Simon Dückert Überarbeitung des Prozesses, Integration des Werkzeugkastens. 23.06.2011
2.2 Marc Nitschke Ergänzungen in 2.1 Vorgespräch führen, 2.3 Persönliche Wissenslandkarte aufbauen und 2.4 Maßnahmen ableiten. 08.10.2012
2.3 Marc Nitschke Einfügung der Kapitel 1.2 Erfolgsfaktoren für die Durchführung und 2.2 Exkurs: Fragetechniken. 21.11.2012
2.4 Simon Dückert Überführung des Leitfadens in das Format der lernOS Leitfäden. Keine inhaltlichen Anpassungen. 19.11.2018
3.0 Simon Dückert Überarbeitung des Grundlagen-Kapitels, Aktualisierung der Toolbox und der Tool-Beschreibungen, Ergänzung der Übungen aus der Cogneon Ausbildung zum Expert Debriefing Moderator. 05.10.2020

Kommentare